PROGRAMM | fmc.summit

Die erste Ausgabe des fmc.summit dreht sich rund um das Thema der Markenidentität. Mit einem Fokus darauf, welche Bedeutung ihr zukommt und mit welchen Methoden sie sich erschaffen lässt, Stichworte: regional l digital | nachhaltig. Vorträge führender Persönlichkeiten der Branche und Expertenstimmen aus den Bereichen Neuro-Branding, Behavioural Economics und Storytelling stehen dabei im Zentrum. Und natürlich wird in diesem ersten Jahr auch Corona samt der Auswirkungen zu einem zentralen Thema. Neben den Keynotes erwarten die Teilnehmer eine Diskussion, eine Award-Verleihung und einen gemeinsamen Ausklang.

Markenidentität erschaffen: regional | digital | nachhaltig

Mag. Günter Thumser, langjähriger Präsident von Henkel CEE & Europe und heute Geschäftsführer des MAV (Österreichischer Verband der Markenartikelindustrie) eröffnet die Konferenz mit einem Blick auf die wichtigsten Punkte rund um die Bedeutung von Markenidentität. Stichworte: Stabilität, Sicherheit und Innovation sowie Nachhaltigkeit und Regionalität.

Mit welchen Strategien das Unternehmen Neuburger die Marke Hermann langfristig am Markt etablieren will und welche Schwierigkeiten und Chancen in der Identitätsstiftung zwischen Fleisch und Vegetarismus liegen, erläutern die Geschäftsführer Hermann und Thomas Neuburger in ihrer Keynote. Dr. Gabriela Straka widmet ihren Vortrag „Gut. Besser. Grüner.“ gänzlich dem Thema Nachhaltigkeit und dessen Vermarktung. Die Leiterin des Bereichs Kommunikation & CSR Sustainability der Brau Union Österreich stellt die Erfolgsstrategie der Gösser-Kampagne vor und erläutert strategische Details.

Podiumsdiskussionen & Think Tanks | Award-Verleihung

Handelsexperte, Autor und Geschäftsführer des Handelsverbands, Ing. Mag. Rainer Will, eröffnet und führt durch die Diskussion zum Thema „Identität zwischen Wandel und Tradition“, in der auch die Effekte der gegenwärtigen Krise auf die Branche behandelt werden. Ein Thema, mit dem sich auch der Verhaltensökonom Alexis Johann, seines Zeichens Partner bei FehrAdvice und Autor der Identitätsstudie Österreich, auseinandersetzen wird.  Brand Identity, Markenführung und Kundenbeziehung werden hier parallel zur digitalen Transformation, die jüngst einen starken Auftrieb erfuhr, analysiert. 

Der Storytelling-Experte Markus Gull verfügt über ein breites Portfolio als Stratege, Creative Director, Texter, Autor und Kolumnist. In seinem Vortrag zeigt er warum die Kraft in der Story liegt und was Unternehmen im Kontext von Markenführung und Markenidentität mit Hilfe von Stories bewirken können. Harald Doucha, Neuromarketing-Experte und Geschäftsführer bei Differentum, erläutert in seiner Keynote Wissenswertes zur strategischen Markenführung auf neurowissenschaftlicher Basis. Und Gastgeber Dr. Frederik Lehner, Geschäftsführer des Market Intelligence Instituts Interconnection Consulting, präsentiert einen Vortrag zum Zwischenspiel von Preisbildung, Kundensegmentierung und Markenidentität.

Ein Folder mit detaillierter Agenda und Informationen zu den Vortragenden steht Ihnen zum Download bereit.

Für Ihre Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung!

 

WIR für SIE | Event Management
Iris Wildauer, BA BA
Tel .: +43 1 585 4623-33
wildauer@interconnectionconsulting.com

Programm Folder | Hier zum Download

  • 09:00

    Begrüßung & Eröffnung l Interconnection Consulting

    Begrüßung & Eröffnung durch Dr. Frederik Lehner

  • 09:10

    Die Bedeutung von Markenidentität | MAV - Markenartikelverband

    Der langjährige Präsident von Henkel CEE und Europe, Mag. Günter Thumser, ist seit November 2017 Geschäftsführer des MAV. Mit seinem Vortrag zur Bedeutung von Markenidentität eröffnet der erfahrene Manager themengerecht unser Symposium. Stabilität, Sicherheit, Innovation und Regionalität bilden die wichtigsten Eckpfeiler in der Beziehung zwischen Kunden und Marke. Weiters nimmt auch die Nachhaltigkeit eine zunehmend wichtige Rolle innerhalb dieses Spektrums ein.

  • 09:50

    Identität zwischen Fleisch & Vegetarismus | NEUBURGER Fleischlos

    Neuburger ist Österreichs bekanntester Nicht-Leberkäse. Das Familienunternehmen mit 80-jähriger Geschichte, das sich durch hohe Qualitätsansprüche, Handarbeit und einer großen Eigenverantwortung in Sachen Nachhaltigkeit auszeichnet, hat mit HERMANN eine vegetarische Alternative zu Fleisch entwickelt, basierend auf einer eigenen Pilzzucht des Kräuterseitlings. Hermann & Thomas Neuburger stellen dieses neue Konzept in Zeiten, in denen das Bewusstsein zu einer nachhaltigeren Lebensweise mit weniger Fleischkonsum steigt, vor.

  • 10:30

    Kaffeepause

    Raum und Zeit für Gespräche und Erfrischungen.

  • 11:00

    Brand Identity & Lehren aus der Corona Krise | FehrAdvice

    Alexis Johann ist Managing Partner bei FehrAdvice und spezialisiert auf die Bereiche Behavioral Change Management, Identität und Digitale Transformation. Der Autor der Identitätsstudie Österreich, die die Identifikation der Österreicher mit heimischen Marken erhoben hat, spricht in seinem Vortrag zum Thema Brand Identity in Markenführung und Kundenbeziehung. Auch wie sich analoge Marken in den digitalen Raum führen lassen und welche Lehren die Branche aus der Corona Krise ziehen kann, sind Thema.

  • 11:40

    Paneldiskussion l Identität zwischen Wandel & Tradition

    Rainer Will ist österreichischer Handelsexperte, Autor und seit 2014 Geschäftsführer des Österreichischen Handelsverbands. Am fmc-summit moderiert er die Podiumsdiskussion zum Thema Identität zwischen Wandel & Tradition. Neben dieser allgemeinen Fragestellung, wie die Themen Regionalität, Digitalisierung und Nachhaltigkeit Handel und Industrie beeinflussen, wollen wir auf die Auswirkungen der Corona Krise blicken.

  • 12:30

    Mittagspause

  • 13:30

    No Story. No Glory. | The Story Dude

    Der Story-Dude Markus Gull ist international führender Experte für Story & Story Telling. Der erfahrende Stratege, Creative Director und Texter, sowie Kolumnist und Autor in Journalismus, Film, Fernsehen und Bühne, zeigt in seinem Vortrag warum die Kraft in der Story liegt und was Unternehmen im Kontext von Markenführung und Markenidentität mit Hilfe von Stories bewirken können.

  • 14:15

    Neuro-Branding l Sich als Marke verstehen | Differentum

    Harald Doucha ist Gründer und Geschäftsführer der Differentum, die sich in ihrem Kern mit der strategischen Markenberatung auf neurowissenschaftlicher Basis befasst, um Marken erfolgreich zu differenzieren. Die Markenführung auf neurowissenschaftlicher Basis steht im Fokus des Vortrags des erfahrenen Neuro-Marketeers, der neben der Differentum zwei weiteren Marketingagenturen als Geschäftsführer vorsteht.

  • 15:00

    Kaffeepause

    Raum und Zeit für Gespräche und Erfrischungen.

  • 15:30

    Pricing & Identität l Die richtige Segmentierung | InterConnection

    Dr. Frederik Lehner leitet seit über 20 Jahren das Marketing- und Marktforschungsinstitut Interconnection Consulting, das individuelle Lösungen im Bereich Strategie, Vertriebsoptimierung und B2B-Marketing entwickelt und zu dessen Kernkompetenzen u.a. das Pricing und die Kundensegmentierung zählen. Er widmet sich dem Zwischenspiel von Preisbildung, Kundensegmentierung und Markenidentität und zeigt, wie ein adäquates Pricing zu einer stärkeren Identifizierung mit einer Marke beitragen kann und worauf dabei zu achten ist.

  • 16:00

    Gut. Besser. Grüner. | BRAU UNION Österreich

    Mag. Dr. Gabriela Straka ist seit mehr als 20 Jahren in Führungspositionen in der Markenartikelindustrie tätig und leitet seit 2013 die Kommunikation & CSR Sustainability in der Brau Union Österreich. Sie verantwortet die Nachhaltigkeitsagenda für 10 heimische Brauereien. GÖSSER ist mit der Grünen Brauerei GÖSS die erste 100% nachhaltige Großbrauerei der Welt. Ein Projekt, das mehrfach weltweit ausgezeichnet wurde. Was es mit der Erfolgsstrategie von „Ich b(r)au mir die Welt, wie sie mir gefällt“ auf sich hat, erklärt Frau Dr. Straka in ihrem Vortrag, die sich ganz den Themen der Nachhaltigkeit und Stakeholder-Kommunikation verschrieben hat.

  • 16:30

    VERLEIHUNG der fmc.summit-Awards

  • 17:00

    AUSKLANG & Veranstaltungsende

    Gemeinsamer Ausklang im k47.wien